Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Spielen
Spielen

Das Hoverboard von IO HAWK verwandelt sich in ein Elektro-Kart - Spezieller Aufsatz

15.11.2016 07:17 Uhr von Jochen Wieloch

Besitzer eines Hoverboard von IO HAWK können ihr Fahrzeug jetzt mit wenigen Handgriffen in ein Elektro-Kart verwandeln. Möglich macht dies das Nachrüst-Set IO HAWK KART.

Dazu wird der Aufsatz, dessen Rahmen mit einer Sitzschale, zwei Steuerungshebeln sowie einer Frontstange mit zusätzlichem Vorderrad ausgestattet ist, auf dem Board befestigt. Die Lenkstangen sind rechts und links neben dem Sitz angebracht. Sie übertragen die Impulse auf die Fußpads und lösen somit die gleiche Bewegung aus wie bei einer Fahrt im Stehen. Drückt der Fahrer die beiden Hebel nach unten, fährt das Go-Kart vorwärts, zieht er die Hebel nach oben, bremst das Gefährt ab und stoppt. Den Rückwärtsgang legt das Kart ein, wenn die Hebel noch weiter nach oben gezogen werden.

Bis zu 15 km/h schnell

Das in das dreirädrige Go-Kart integrierte Hoverboard behält alle Eigenschaften des Ursprungsgeräts – beim IO HAWK Cross sind das ein maximales Belastungsgewicht von 120 kg, eine Reichweite von bis zu 20 km und eine Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h. Der Kart-Aufsatz ist für Hoverboards mit 6,5 bis 10 Zoll Reifen geeignet, bei denen der Mittelpunkt der Fußmatten etwa 31 cm voneinander entfernt ist.

Außerdem ist ab sofort ein Silikon-Überzug für den IO HAWK Cross erhältlich, der über die beiden Kotflügel rechts und links gezogen wird und Kratzern keine Chance lassen soll.

Das IO HAWK KART ist für 129,00 Euro unter www.iohawk.de erhältlich. Die IO HAWK CROSS Silikon-Hülle gibt es für 14,90 Euro.

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 15.11.2016, 07:17 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel