Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Spielen
Fischertechnik

Fischertechnik will Gegentrend zum „Wettrüsten in Kinderzimmern“ setzen

20.07.2016 07:29 Uhr von Jochen Wieloch

Spielzeughersteller liefern sich im Kampf gegen Spielekonsolen nach Einschätzung von Wissenschaftlern ein regelrechtes „Wettrüsten in den Kinderzimmern“. Fischertechnik will mit seinen Produkten einen klaren Gegentrend verfolgen.

Der Spielwarenhersteller „Made in Germany“ setzt nach eigenen Angaben mit seinen Konstruktionsbaukästen weiterhin auf die spielerische Vermittlung technischer Kenntnisse, getreu dem Motto „Technik spielend begreifen“.

Produktion ausschließlich in Deutschland

Das Unternehmen liefere mit seinen ausschließlich in Deutschland hergestellten Produkten zukunftsorientierte Technologien in die Kinderzimmer. So bringt der Hersteller aus dem Nordschwarzwald jetzt den ersten 3D-Drucker im Baukastensystem in den Handel. „Wir legen bei der Entwicklung unserer Produkte besonderen Wert auf Nachhaltigkeit – sowohl bei der Herstellung der Baukästen als auch in ihrem Lern- und Spielwert“, sagt Marcus Keller im Hinblick auf die Studie von Wissenschaftlern der University of Canterbury in Neuseeland.

Beim Spielen mit Fischertechnik trainierten Kinder die Augen-Hand-Koordination, schulten die Motorik und entwickelten beim Bauen das Verständnis für die Technik des Alltags. Mit den Baukästen werden Themen wie erneuerbare Energien, Elektronik, Mechanik und Statik, aber auch das Programmieren, Steuern und Messen von computergesteuerten Modellen vermittelt.

Die Unternehmensgruppe Fischer mit Sitz in Waldachtal (Nordschwarzwald) hat 2015 mit weltweit 4.423 Mitarbeitern einen Umsatz von 711 Millionen Euro erzielt.

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 20.07.2016, 07:29 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de