Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Spielen
Spielen

75.000 Neuheiten, 120 Länder: Die Spielwarenmesse Nürnberg im Überblick

25.01.2016 07:40 Uhr von Jochen Wieloch

Die Spielwarenmesse ist das Schlaraffenland für Innovationen und Spielwarentrends. Allein 75.000 Neuheiten stehen den über 70.000 Fachbesuchern zur Verfügung, die aus rund 120 Ländern in Nürnberg erwartet werden.

Vom 27. Januar bis 1. Februar können sie aus dem Vollen schöpfen, denn 2.851 Aussteller aus 67 Nationen präsentieren das weltweit breiteste Angebot aus den Bereichen Spiel, Hobby und Freizeit. Darunter zeichnen sich drei große Trends ab, die das internationale TrendCommittee der Spielwarenmesse eG auserkoren hat: Train your Brain, Everyday Hero und Design to Play.

Eine eigene Halle nur für die Trends

Die entsprechenden Produkte sehen Spielwarenhändler und -einkäufer in der TrendGallery in der Halle 3A. Der Trend Train your Brain fördert die kognitiven Fähigkeiten und geistige Fitness. Wenn die Jüngsten spielerisch angeregt werden, frei zu denken, meistern sie neue Herausforderungen einfacher. Die Produkte rund um Everyday Hero stärken Kinder darin, ihre Träume zu verfolgen und zu verwirklichen. Denn lernen die kleinen Alltagshelden in jungen Jahren, wie die Welt funktioniert, helfen sie morgen hoffentlich, sie ein wenig besser zu machen. Die dritte Trendströmung, Design to Play, befasst sich mit dem Spielzeug als Designobjekt, was völlig neue Ansätze in der Farb- und Formgebung hervorbringt.

Kostenlose Vorträge über aktuelle Marktentwicklungen und Marketingtrends bietet das Toy Business Forum. Vom 27. bis 31. Januar beschäftigen sich jeweils zwischen 13 und 15 Uhr national und international renommierte Experten, darunter die amerikanische Trendforscherin Reyne Rice, mit einem täglich wechselnden Schwerpunktthema. Bereits am ersten Messetag wird den Besuchern ToyKnowHow vermittelt – hier erhalten sie Einblicke in den Spielwarenmarkt der Zukunft. Der Donnerstag steht ganz im Zeichen von Lizenzen und ihren Möglichkeiten. Und der Freitag ist dem Thema Design gewidmet.

Länderpavillons mit 250 Ausstellern

Dass die Spielwarenmesse das globale Spielwarenangebot nach Nürnberg holt, belegen auch zwölf Länderpavillons. Sie vereinen mehr als 250 Aussteller und bieten Besuchern die besten Voraussetzungen, um gezielt die Spielwaren einzelner Märkte kennenzulernen. Neben namhaften Unternehmen stellen auch kleinere Firmen ihr Portfolio vor. Die größte Auswahl hält der chinesische Pavillon Best of China in der Halle 11.0 bereit – im Vorjahresvergleich ist die Ausstellungsfläche um 32 m² auf 1.502 m² gewachsen. Großbritannien und Hongkong folgen an zweiter und dritter Stelle.

Termin: 27. Januar - 1. Februar 2016Öffnungszeiten: täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr, am letzten Tag von 9:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Messezentrum Nürnberg, Messezentrum 1,90471 Nürnberg

Eintrittspreise: Tageskarte 25 Euro, Dauerkarte 49 Euro (Vorverkauf reduziert)

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 25.01.2016, 07:40 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel