Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Spielen
Hasbro

Der Waldschreck „Matsch Max“ wütet im Kinderzimmer: Spaß und Nervenkitzel garantiert

23.08.2016 07:29 Uhr von Jochen Wieloch

Ein ruhiger Sommertag, Vögel zwitschern, niedliche Tiere flitzen Beeren sammelnd über die Wiese – und auf einmal: Patsch! Mit „Matsch Max“ von Hasbro gehts im Kinderzimmer rund, denn der Waldschreck wütet über das Spielfeld und sorgt für Nervenkitzel unter den Spielern, die stets auf der Hut sein müssen.

Das Kinderspiel von Hasbro bringt mit Tierchenschreck Max Schwung auf den Spieltisch. „Matsch Max“ dreht sich in der Mitte der Spielwiese und versucht die Spielfiguren von bis zu drei mutigen Spielern zu schnappen. Auf der Suche nach möglichst vielen Beeren auf dem Spielfeld müssen diese Max’ Hand ausweichen, die wild um sich patscht. Wer sauberen Fells vom Spielfeld gehen möchte, muss sich also in Acht nehmen.

Vorsicht vor der Patsche-Hand

Das actionreiche Spielprinzip ist denkbar einfach. Jeder Spieler entscheidet sich für eine der drei Tierfamilien – Hasen, Igel oder Schildkröten. Anschließend starten sie aus ihrem sicheren Bau heraus auf die Wiese, um die dort überall verteilten Beerenchips zu sammeln und in den eigenen Stamm zurückzubringen. Doch inmitten des Grüns wütet auch Waldschrat Matsch Max. Seine Hand haut nicht nur ungeduldig über das Spielfeld, sie dient auch gleichzeitig als Würfel und legt vor jedem Zug fest, wie viele Felder der Spieler ziehen darf. Max’ Hand ist also gleichermaßen Würfelersatz und zentrales Spielelement. Dabei kommt das Kinderspiel ganz ohne Batterie aus, da die Drehfunktion mit Hilfe einer kleinen Schnecke mechanisch ausgelöst wird.

Jeder entscheidet selbst über sein Risiko

Spaß und Nervenkitzel sind bei „Matsch Max“ garantiert, denn wie viele Tiere jeder Spieler auf die Wiese hinaus schickt, ist ihm selbst überlassen. Mehr Tierchen erhöhen natürlich das Tempo, indem die Beeren gesammelt werden können, doch damit steigt auch das Risiko, erwischt zu werden. Wird ein Tier getroffen, muss es alle gesammelten Beeren wieder herausrücken.

Am Ende gewinnt dann der Spieler, der die meisten Beeren gesammelt hat und dabei nicht geschnappt wurde. Spätestens wenn alle Beeren gesammelt wurden, ist das Spiel beendet. Für alle fortgeschrittenen Beerensammler steht außerdem noch eine weitere Spielvariante zur Verfügung, sodass es mit Matsch Max’ Patsche nie langweilig wird.

„Matsch Max“ aus dem Hause Hasbro ist für 29,99 Euro im Handel erhältlich.

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 23.08.2016, 07:29 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel