Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Spielen
Haba

Witziger Würfelwettlauf mit 3D-Modul: „Titus Tentakel“ von Haba im Kampf gegen die Krakenarme

06.01.2016 14:00 Uhr von Jochen Wieloch

Auf einer fernen Insel lockt ein sagenhafter Goldschatz, der unendlichen Reichtum verspricht. Eine paradiesische Vorstellung, doch die Sache hat leider einen kleinen Haken – oder genauer gesagt: fünf flinke Krakenarme. Der wertvolle Schatz wird von dem riesigen Kraken Titus Tentakel bewacht – also müssen die Piraten vorsichtig um ihn herumsegeln.

Denn wenn er sie entdeckt, streckt er blitzschnell seine Krakenarme aus und wirbelt alle Schiffe durcheinander! Nur wer Glück hat, kann die Goldmünzen auf der Insel erreichen. Und damit ist die Geschichte des Haba-Spiels „Titus Tentakel“ erzählt. Hierbei handelt es sich um einen witzigen Würfelwettlauf für 2 bis 4 Spieler von 4 bis 99 Jahren.

Andere Schiffe versenken

Der Kraken Titus Tentakel ist ein 3D-Modul, das in der Mitte des Spielplans aufgestellt wird. Wer die passende Farbe würfelt und dann fest auf den Kopf des Kraken drückt, kann so die Schiffe der Mitspieler aus dem Fahrwasser schubsen. Die Krakenarme schießen unten aus dem 3D-Modul heraus und funktionieren mit Luftdruck (ohne Batterien). Natürlich können sie auch die eigenen Schiffe treffen, somit müssen die Spieler versuchen, den Kraken möglichst genau auf die Schiffe der Mitspieler auszurichten. Auch wenn ein Schiff getroffen wird, sticht es vom Hafen aus wieder in See, also scheidet niemand aus und alle haben gute Chancen, Goldmünzen zu sammeln.

Der Kraken-Entwickler

Entwickelt hat „Titus Tentakel“ der italienische Spieleautor und promovierte Historiker Leo Colovini, der bereits viele – im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnete – Spiele entwickelt hat.

Haba bietet „Titus Tentakel“ seit kurzem für rund 30 Euro an.

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 06.01.2016, 14:00 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel